Aphorismen - Erziehung, Selbsterziehung - 1910

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 249

Sa-band5 0249.jpg

...

1910

[1129]

Siehe eine Sanduhr: Da läßt sich nichts durch Rütteln und Schütteln

15

erreichen, du mußt geduldig warten, bis der Sand, Körnlein
für Körnlein, aus dem einen Trichter in den andern gelaufen ist.

[1130]

Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute
Mutter zu verschaffen.

[1131]

Die kleinen Schwächen legt man am schwersten ab, so wie man

20

der Moskitos weit schwerer Herr wird als des Skorpions oder der
Schlange. Und so ist es recht eigentlich das Kleine, was den Fortschritt
der Menschheit aufhält: Gedankenlosigkeit, Unaufmerksamkeit,
Trägheit, Lauheit.

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst | Theater | Politisches, Soziales | Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit

Erziehung, Selbsterziehung: 1895 · 1896 · 1897 · 1903 · 1904 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1912 · 1913

Psychologisches | Erkennen | Weltbild | Symphonie


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 249