Aphorismen - Literatur - 1894

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 100

Sa-band5 0100.jpg

...

1894

[408]

Alle wahrhaft großen Dichtungen sind Variationen zum Schicksalsliede,
seien es Maestosi, Allegri oder Scherzi[1].

[409]
15

Vor nichts hüte der Dichter sich mehr als vor dem Kokettieren.

[410]

Der reimlose Jambus[2] hat ein so formelles Pathos, ein so großred-
nerisches Moment in sich, daß er uns Modernen meistens geradezu
unmöglich wird, da wir in tiefster Seele von dem Willen
durchdrungen sind, wahr zu sein, redlich vor allem in der Wiedergabe

20

unserer Stimmungen und inneren Erlebnisse.

   S. 101

Sa-band5 0101.jpg

[411]

Alle Buchstaben, die je von Menschen geschrieben, zählen!

[412]

Ich betrachte als eine Aufgabe kommender Dichlergeschlechter,
neue Mythen zu schaffen, und wir wollen ihnen schon vorarbeiten.

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst

Literatur: 1892 · 1893 · 1894 · 1895 · 1896 · 1897 · 1898 · 1899 · 1901 · 1903 · 1904 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1912 · 1913
Literatur - Nietzsche: 1896 · 1897 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1910 · 1911 · 1912
Literatur - Ibsen: Ibsen

Theater | Sprache | Politisches, Soziales | Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit | Erziehung, Selbsterziehung | Psychologisches | Erkennen | Weltbild | Symphonie


Fußnoten

  1. Wikipedia:Tempo (Musik)
  2. Wikipedia:Jambus

Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 100f.