Aphorismen - Literatur - 1901

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 107

Sa-band5 0107.jpg

...

1901

[451]
5

Wer wird dieses Drama der Freude dichten: mit stillen großen
Menschen, die das "Ja - und - Amen - Lied" im Herzen tragen, das Drama des
Mittags, der Sonnenhöhe, "da alle Dinge rund und
vollkommen" geworden sind.

[452]

Was soll uns Tragödie heißen und als tiefste Erregung von der

10

Bühne herab gelten? Die Darstellung des wahrhaft bedeutenden
Menschen, der immer eine tragische Erscheinung ist, weil in allem
menschlich Großen neben der großen Freude auch der große
Schmerz wohnt, weil in jedem ungemeinen Schicksal das Ja und
das Nein allen Lebens wie aus zwei Posaunen erklingt, weil der

15

große Mensch eine Abbreviatur[1] des ganzen Weltgeheimnisses ist.
Die Tragödie ist der tiefe Gesang vom Wesen der Welt und ihm
von Zeit zu Zeit erschüttert zu lauschen unser Ewigkeitsdienst in
all dem uns überbrausenden Alltag.

[453]

Es gibt ein höchst bedeutendes Bruchstück in unserer Literatur:

20

Der "Empedokles" von Hölderlin. Hier habe ich einmal den abgebrochenen
Weg des deutschen Dramas zu sehen vermeint.

[454]

Die Griechen gestalteten ihre Sagen, die Renaissance lebte in
diesen Sagen und in den Erzählungen der Bibel, die neue Zeit, in
der Breite ihrer Völker jenen Sagen wie diesen Berichten ferner

25

und ferner rückend, muss die ganze bisherige Geschichte zum
Stoff ihrer Kunstwerke nehmen. Unsere Sage sind die großen
Epochen der Geschichte geworden, unser Göttermythos der Mythos
vom großen Menschen in allen Zeiten. Dies ist recht eigentlich

   S. 108

Sa-band5 0108.jpg

die uns zugeborene Sage: die Menschheits-Sage. In ihr liegen
jene heidnischen und christlichen Stoffe mit inbegriffen, aber
sie selbst ist noch unausmeßlich weiter und tiefer, ihr Reich geht
noch hinter alle Sagenkreise zurück und unter sie hinab, bis auf

5

die Menschen, ja bis auf die Völker, die diese Kreise ersannen.
Ein erster ungeheuerer Überblick über dreitausend Jahre geistiger
Erde ward möglich. Menschen dieses Überblicks werden die
neue Tragödie schreiben, die einzige, welche der griechischen
ebenbürtig sein wird, ja, welche sie überfliegen wird wie der Adler

10

den Falken.

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst

Literatur: 1892 · 1893 · 1894 · 1895 · 1896 · 1897 · 1898 · 1899 · 1901 · 1903 · 1904 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1912 · 1913
Literatur - Nietzsche: 1896 · 1897 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1910 · 1911 · 1912
Literatur - Ibsen: Ibsen

Theater | Sprache | Politisches, Soziales | Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit | Erziehung, Selbsterziehung | Psychologisches | Erkennen | Weltbild | Symphonie


Fußnoten

  1. Wikipedia:Abbreviatur

Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 107f.