Aphorismen - Politisches, Soziales - 1903

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 164

Sa-band5 0164.jpg

1903

[701]

Freiheit ist nur bei der kleinen Armut oder bei den Milliarden.
Die Million macht nur befangen.

[702]

So hoch ein lebendiger Baum über einer toten Klapper steht,

5

soviel mehr wert ist ein lebendiger Mensch als das Urteil der
"Gesellschaft".

[703]

Es gewährt einen eigentümlichen Reiz, sich die Taufe eines großen
Mannes vorzustellen und sich die Ahnungslosigkeit der Beteiligten
zu vergegenwärtigen zugleich mit den noch völlig

10

schlummernden Gaben des Kindes. Wie alle das Beste hoffen
und wünschen, ohne doch irgend etwas von dem zu wissen, was
wir Spätergeborenen wissen, von seinem Werden, seinen Kämpfen
und Siegen, seiner Lebens- und Todestragik. O, es ist mehr
als ein seltsames Gefühl, es ist eine tiefe tragische Erschütterung,

15

die uns vor solchem Schauspiel ergreift.

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst | Theater

Politisches, Soziales: 1893 · 1894 · 1895 · 1896 · 1897 · 1901 · 1902 · 1903 · 1904 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1912

Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit | Erziehung, Selbsterziehung | Psychologisches | Erkennen | Weltbild | Symphonie


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 164