Aphorismen - Psychologisches - 1894

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 254

Sa-band5 0254.jpg

...

15

1894

[1149]

Bist du schon einmal bei kaltem Wetter mit dem Augenglas gegangen?
Bleibst du einmal stehen und atmest tief aus, so trübt
dein Hauch die Gläser. So trübt die heiße Leidenschaft des Herzens
unser geistiges Auge.

[1150]
20

Unten am Fenster ging Meta vorüber. Mein Herz klopfte hörbar.
Es klopfte so heftig, daß ich unwillkürlich "Herein!" sagte. Und
das Tor meiner Traumwelt tat sich ein ganz klein wenig auf und
herein schlüpfte: die Liebe.

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst | Theater | Politisches, Soziales | Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit | Erziehung, Selbsterziehung

Psychologisches: 1891 · 1894 · 1895 · 1896 · 1897 · 1898 · 1902 · 1903 · 1904 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1912 · 1913

Erkennen | Weltbild | Symphonie


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 254