Aphorismen - Sprache - 1913

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 160

Sa-band5 0160.jpg

1913

[685]

Alles Schwätzen hat zur Grundlage die Unwissenheit um Sinn
und Wert des einzelnen Wortes. Für den Schwätzer ist die Sprache
etwas Verschwommenes. Aber sie gibt's ihm genugsam[1] zurück:

5

dem "Verschwommnen", dem "Schwimmer".

[686]

Mein kritisches Wörterbuch. Quacksalber, Kurpfuscher, Humbug
usw. - Lieblingswörter des Philisters, der sich gewaltig über
all das erhaben fühlt.

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst | Theater

Sprache: 1895 · 1896 · 1897 · 1898 · 1901 · 1905 · 1906 · 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1912 · 1913

Politisches, Soziales | Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit | Erziehung, Selbsterziehung | Psychologisches | Erkennen | Weltbild | Symphonie


Fußnoten

  1. könnte ein Rechtschreibfehler sein und eigentlich "genügsam" heißen

Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 160