Aphorismen - Weltbild: Anstieg - 1906

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 315

Sa-band5 0315.jpg

...

15

1906

[1484]

Wie die Sprache für uns denkt und dichtet, so auch das Leben. Es
ist interessant zu beobachten, wie ins Rollen gekommene Verhältnisse
sich oft genug ohne unser weiteres Zutun vollenden wollen
(z.B. ein Liebesverhältnis, für dessen Entwickelung sich das Leben

20

gewissermaßen viel mehr interessiert als die Beteiligten
selbst). (Kette der "Zufälle".)

[1485]

Alles Lebendige ist umflossen vom Äther der Sinnlichkeit. Oder:
Die Luft der lebendigen Welt ist ein leicht entzündliches und jeden
Augenblick an hunderttausend Punkten aufflammendes

25

Gas: Sinnlichkeit.

   S. 316

Sa-band5 0316.jpg

[1486]

Gibt es eine schönere Form, an einen Menschen zu denken, als
ihn "Tag um Tag in sein Gebet mit einzuschließen"? Und doch
haben wir diese Form fallen lassen müssen...

[1487]

Es gibt wenig gewaltigere Dinge als den Schluß des Johannesevangeliums.

5

Zuerst die dreimalige Frage an Simon Johanna:
"Hast du mich lieb?" Es ist, als ahnte und fürchtete Christus das
ganze Papsttum voraus, die ganze offizielle Kirche, die ihn unzählige
Male vergessen und verraten sollte. "Weide meine
Schafe!" Eine welthistorische Szene. Und Christus verkündet

10

ihm seinen Tod. "Und da er das gesagt, spricht er zu ihm: Folge
mir nach!" "Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen,
welchen Jesus lieb hatte..." "Da Petrus diesen sah, spricht
er zu Jesu: Herr, was soll aber dieser?" "Jesus spricht zu ihm: So
ich will, daß er bleibe, bis ich komme, was geht es dich an? Folge

15

du mir nach!" "Da ging ein Reden aus unter den Brüdern: Dieser
Jünger stirbt nicht. Und Jesus sprach nicht zu ihm: Er stirbt nicht,
sondern: So ich will, daß er bleibe, bis ich komme, was geht es
dich an?" Keine Szene mehr, ein Mysterium: Dieses Vorbei Christi
an dem andern, dieses allerletzte Wort - nach dem letzten - an

20

den Vertrauten seiner Seele. - "Was geht es dich an?!" - "Bis ich
komme.-"

 

 

Portal:Aphorismen
Autobiographische Notiz | In me ipsum | Natur | Kunst | Theater | Politisches, Soziales | Kritik der Zeit | Ethisches | Lebensweisheit | Erziehung, Selbsterziehung | Psychologisches | Erkennen

Weltbild: Anstieg: 1891 · 1893 · 1894 · 1895 · 1897 · 1901 · 1905 · 1906 · 1907
Weltbild: Episode. Tagebuch eines Mystikers: 1906 · 1907 · 1908
Weltbild: Am Tor: 1907 · 1908 · 1909 · 1910 · 1911 · 1912 · 1913

Symphonie


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 5, S. 315f.