Das Nasobēm

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

Auf seinen Nasen schreitet
einher das Nasobēm,
von seinem Kind begleitet.
Es steht noch nicht im Brehm.

5

Es steht noch nicht im Meyer.
Und auch im Brockhaus nicht.
Es trat aus meiner Leyer
zum ersten Mal ans Licht.

Auf seinen Nasen schreitet

10

(wie schon gesagt) seitdem,
von seinem Kind begleitet,
einher das Nasobēm.

 

 

Humoristische Lyrik | Galgenlieder
Titelblatt | Widmung | Versuch einer Einleitung | Laß die Moleküle rasen | Bundeslied der Galgenbrüder | Galgenbruders Lied an Sophie, die Henkersmaid | Nein! | Das Gebet | Das große Lalulā | Der Zwölf-Elf | Das Mondschaf | Lunovis | Der Rabe Ralf | Fisches Nachtgesang | Galgenbruders Frühlingslied | Das Hemmed | Das Problem
II: Die Trichter | Der Tanz | Das Knie | Der Seufzer | Bim, Bam, Bum | Das ästhetische Wiesel | Der Schaukelstuhl auf der verlassenen Terasse | Die Beichte des Wurms | Das Weiblein mit der Kunkel | Die Mitternachtsmaus | Himmel und Erde | Mondendinge
III: Der Gingganz und Verwandtes: Der Gingganz | Der Lattenzaun | Die beiden Flaschen | Das Lied vom blonden Korken | Der Würfel | Kronprätendenten | Die Weste
IV: Philantropisch | Der Mond | Die Westküsten | Unter Zeiten | Unter Schwarzkünstlern | Palmström | Der Traum der Magd
V: Das Nasobēm | Anto-logie | Die Hystrix | Die Probe | Im Jahre 19000 | Der Gaul | Der heroische Pudel | Das Huhn | Möwenlied | Igel und Agel | Der Werwolf | Die Fingur | Km 21 | Geiß und Schleiche | Der Purzelbaum | Die zwei Wurzeln
Aus vorherigen Ausgaben ausgeschiedene Gedichte: Schlachtgesang | Wer denn? | Der Nachtschelm und das Siebenschwein oder Eine glückliche Ehe | Der Walfafisch oder Das Überwasser | Der Igel | Die beiden Esel | Das Fest des Wüstlings | Die Schildkrökröte | Der Steinochs | Das Wasser | Die Lampe | Klabautermann | Die Luft | Der Hecht | Tapetenblume
Vorreden aus vorherigen Ausgaben: Vorrede zur dritten beziehungsweise ersten Auflage | Vorrede zur ersten und dritten beziehungsweise vierten Auflage


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 3, S. 81


Der Zoologe Gerolf Steiner wurde durch dieses Gedicht angeregt, die fiktive Gattung der Rhinogradentia zu schaffen (wissenschaftlicher Witz). Dazu veröffentlichte er 1958 unter dem Pseudonym Prof. Dr. Harald Stümpke das Buch Bau und Leben der Rhinogradentia.

Vertont von
Gary Bachlund | Will Elfes | Friedrich Kayssler | Peter Korff | Mátyás Seiber | Franz Tischhauser
Illustriert von
Klaus Ensikat | Xago
Englische Übersetzung
The Nosobame
Englische Übersetzung
Nasobema lyricum
Französische Übersetzung
Le nasobème
Italienisch Übersetzung
Il Nasobēm
Lateinische Übersetzung
Nasobema
Ungarische Übersetzung
Az orofánt
Ungarische Übersetzung
A nózibém
Gesungene Version von Will Elfes
The media player is loading...