Das Sintho-Buch

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

Da trag' ich fünfzehn Jahre nun ein Augenglas
mit schmalem goldnen Rand, das eine Frau,
das eines Freundes Mutter mir geschenkt.
Es war vielleicht ihr eignes dermaleinst,

5

an einem dünnen Kettchen trug vielleicht
ihr junger Hals das zierliche Gebild
des Petersburger Goldschmieds - ja, wer weiß:
Durch diese feinen Reifen (denn die Gläser
sind längst nicht mehr die alten) sah vielleicht

10

ihr reines Aug' noch ihn - Michailowitsch -
den Großen - -! Und das trug ich nun
gedankenlos drei Lustren... Oh -
was ist der Mensch! Des Rings, durch den er blickt,
tagaus, tagein, durch den er sich der Welt,

15

der sichtbaren, vermählt und sie sich ihm,
vergisst er, achtet sein nicht; denkt nicht des,
der ihn geformt, nicht ihrer, die ihn gab,
nicht seiner, dessen Bild einst in ihm lag -
wer weiß, als wie in einem Rähmchen... bis

20

vor einem Buch, vor einem Sintho -Buch,
in einer Nacht dies alles ihm erscheint
und ihn erschüttert, anklagt und betrübt...

 

 

Lyrik | Einkehr
Dem Andenken meiner Mutter
Im Hochgebirge: Die Menschen klein, den Menschen groß | Junges Mädchen in den Bergen | Raumschwindelgefühl | Notschrei | Am Quell | Gewitteranfang | Der Wildbach | Auf einem verfallenen Kirchhof | Versuchung | Mittag | Abendweise | Mondnacht | Vor Sonnenaufgang
Herbst: Vergänglichkeit (o. T.) | Ähren-Wald | Südwind | O bunte Welt | Der Wiesenbach | Blätterfall | Herbstschlacht | Der Wolkenbaum | Nachts übern Markt | Aus stillen Fenstern | Novembertag
Winter: Rosenweiß, ein Geist | Vor dem Schachbrett | Vor einem alten Schrank | An meinen Badeschwamm | Meinem Koffer | Der Schatten spricht: | Das Sintho-Buch | Glockenton nach Mitternacht | An eine unbekannte Schauspielerin nach einem Operettenabend | Im Theater | Nächtliches Haus
Briefe: I | II | III | IV | V
IV: Die Wunderfrucht | An die Furcht | Der Kelch der Ewigkeit | Jesus, ein "Mensch" | Desperado-Trost | Kleine Erde...
V
Vorfrühling: Zittern meiner Augen Schleier nur | Verse beim Erwachen | Februarmorgen | Abenddämmerun | Vorfrühling | Siehe, auch ich - lebe | Einem Berge | An eine Landschaft | Lied der Erde an die Sonne
Ein Nachmittag: An ein altes Haus | Der Bauernknabe | "Ich und der Vater sind eins" | Der Einsiedler
Aus einem Christus-Zyklus:
   nach Matthäus: Matthäus 4, 8
   nach Johannes: Mir kann niemand geben | Joh. 1, 26 | Joh. 4, 31 | Joh. 8, 53 | Joh. 14, 6


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 2, S. 93f.