Elsa Eisgruber

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Eisgruber, Elsa (eigtl. Elisabeth), verehel. N. Fichtl-Schrott
  • * 22.03.1887 Nürnberg (Bayern), † 01.12.1968 Berlin
  • Vater Sebastian Eisgruber (Glasmaler, Freskenmaler)
  • Schwester Tilde Eisgruber (Graphikerin, Illustratorin)
  • Malerin, Illustratorin
  • studierte Bildhauerei an der Städtischen Kunstgewerbeschule in Berlin-Charlottenburg bei Hans Perathoner sowie an den Kunsthochschulen von Nürnberg und München
  • als Malerin Autodidaktin
  • sie malte bevorzugt Werke mit religiösen Themen und illustrierte Kinderliteratur
  • 1953 Auszeichnung mit dem Kunstpreis der Stadt Berlin

(Quelle: Nürnberger Künstlerlexikon)

Werk bezüglich CM

Liebe Sonne, liebe Erde. Verlag Gerhard Stalling, Oldenburg i. O.. 1949