Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen 371 - 380

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

371

An die Van der Veldes in allen Künsten

Es wirft die Linie sich herum,
als sähe sie ins Publikum.
Und läßt sie nicht von diesem Spiel,
so wird daraus - verlogner Stil.

372

"Wortkunst"

Gestatte, daß ich Eurer "Wortkunst" lache.
Was, "Wortkunst"! Dichtung ist des Dichters Sache.

373

Die "Jugend" war einst unverschämt zu mir.
Die Jugend? Ja, die Jugend aus Papier.

374

Eine Stimme spricht
mir zu:
"Dies tu,
dies tu nicht."

5

Und nun tu.
wie sie dich heißt,
wandle, Geist,
Gott zu...

375

Vermauerte Aschenurnen

Dort hinter Tafeln ruht ihr Staub in Schalen.
Wir sollten ihn dem Leben nicht entziehn.
Und doch - des Himmels unsichtbare Strahlen
durchdringen Erz und Stein und finden ihn.

376

Strandverse

Beschämt euch nicht an solchem Strand
des Tieres herrliche Vollendung?
Zwar seid ihr Wesen mit Verstand, -
doch hier, hier endigt eure Sendung.

377

Den Schiffer prägt sein Leben,
er ward aus einem Guß;
der Städter wirkt daneben
wie ein Homunkulus.

378

Hier ist ein Strom,
willst du ihn haben, Welt?
Dumm steht's herum,
gut, dumm und ohne Arg.

5

Dumm lächelt's, gut und dumm -
und so voll "Recht".
Da tritt in einem schlimmen Augenblick
der Strom zurück.
Ein Herz steht still -

10

nichts weiter.

379

Der Allzubeschäftigte

Unendlich viel geschah,
just da
ich Mensch gewesen.
- Und was geschah von dir?

5

Von mir?
Das, was geschah, zu lesen.


Vertont von
Jan van Vlijmen


380

Rat aus eigner Erfahrung

Du mußt, mein lieber Freund, erst einmal Narr werden,
erst einmal machen, daß die Mienen starr werden,
dann wird man sich vielleicht dazu bequemen,
auch was du Ernstes schreibst, zur Hand zu nehmen.

 

 

Lyrik | Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen
1-10 | 11 - 20 | 21 - 30 | 31 - 40 | 41 - 50 | 51 - 60 | 61 - 70 | 71 - 80 | 81 - 90 | 91 - 100 | 101 - 110 | 111 - 120 | 121 - 130 | 131 - 140 | 141 - 150 | 151 - 160 | 161 - 170 | 171 - 180 | 181 - 190 | 191 - 200 | 201 - 210 | 211 - 220 | 221 - 230 | 231 - 240 | 241 - 250 | 251 - 260 | 261 - 270 | 271 - 280 | 281 - 290 | 291 - 300 | 301 - 310 | 311 - 320 | 321 - 330 | 331 - 340 | 341 - 350 | 351 - 360 | 361 - 370 | 371 - 380 | 381 - 390 | 391 - 400 | 401 - 410 | 411 - 420 | 421 - 430 | 431 - 440 | 441 - 450 | 451 - 460 | 461 - 470 | 471 - 480 | 481 - 490 | 491 - 500 | 501 - 510 | 511 - 520 | 521 - 530 | 531 - 540 | 541 - 550 | 551 - 560 | 561 - 570 | 571 - 580 | 581 - 590 | 591 - 600 | 601 - 610 | 611 - 620 | 621 - 630 | 631 - 640 | 641 - 650 | 651 - 660 | 661 - 670 | 671 - 680 | 681 - 690 | 691 - 700 | 701 - 710 | 711 - 720 | 721 - 730 | 731 - 740 | 741 - 750 | 751 - 755



Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 2, S. 436ff.


Noch nicht gemeinfreie Texte können hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.