Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen 561 - 570

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

561

Meinen Möbeln

Dies schreib ich meinen Möbeln zum Gedächtnis,
die ich zuletzt zum Trödler brachte,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


562

An mich selbst

Sieh nun Geister hier und dort
froh sich zu dir wenden,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


563

Man sieht den Nächsten, ach, so gerne groß
und macht sich klein und aller Tugend bloß.
Doch selten, fand ich, kommt der Nächste und
verschließt dem Sichverkleinerer den Mund.

5

Ich lobe mir den Freund, der wachsen macht.
Vor trocknen Seelen nimm dich, Herz, in acht!

564

Dies merke dir, und sprich zu Menschen nie!
Der wilde Berg, vor dem dein Wille schrie,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


565

Entsetzlich nun in diesem Band zu lesen,
der einstmals mir ein Schrein voll Weisheit schien.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


566

Unzulänglich, unzulänglich...
Weiter, weiter! Nur nicht bänglich,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


567

Homo bestia diabola

"Was schaust du mich so wunderlich an?"
"- Mir hat sich nur eben was aufgedrängt -.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


568

Aus der Goyamappe spricht es:

Ich war mehr bürgerlich
als manch devoter Schuft.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


569

Vor Michelangelos "Johannes derTäufer"

O Jüngling so voll Lieblichkeit,
voll reinsten Menschenadels so! -
Der Florentiner jener Zeit,
wann kommt er wieder? Wann und wo?

570

An den "Sklaven" Michelangelos

Du eines Riesenplanes edler Rest!
So hebt man an und brütet Grenzenloses,
so rüstet man zu einem Schöpfungs-Fest . . .
Und was wird Form? Zwei Sklaven und ein Moses.

 

 

Lyrik | Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen
1-10 | 11 - 20 | 21 - 30 | 31 - 40 | 41 - 50 | 51 - 60 | 61 - 70 | 71 - 80 | 81 - 90 | 91 - 100 | 101 - 110 | 111 - 120 | 121 - 130 | 131 - 140 | 141 - 150 | 151 - 160 | 161 - 170 | 171 - 180 | 181 - 190 | 191 - 200 | 201 - 210 | 211 - 220 | 221 - 230 | 231 - 240 | 241 - 250 | 251 - 260 | 261 - 270 | 271 - 280 | 281 - 290 | 291 - 300 | 301 - 310 | 311 - 320 | 321 - 330 | 331 - 340 | 341 - 350 | 351 - 360 | 361 - 370 | 371 - 380 | 381 - 390 | 391 - 400 | 401 - 410 | 411 - 420 | 421 - 430 | 431 - 440 | 441 - 450 | 451 - 460 | 461 - 470 | 471 - 480 | 481 - 490 | 491 - 500 | 501 - 510 | 511 - 520 | 521 - 530 | 531 - 540 | 541 - 550 | 551 - 560 | 561 - 570 | 571 - 580 | 581 - 590 | 591 - 600 | 601 - 610 | 611 - 620 | 621 - 630 | 631 - 640 | 641 - 650 | 651 - 660 | 661 - 670 | 671 - 680 | 681 - 690 | 691 - 700 | 701 - 710 | 711 - 720 | 721 - 730 | 731 - 740 | 741 - 750 | 751 - 755



Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 2, S. 480ff.


Noch nicht gemeinfreie Texte können hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.