Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen 711 - 720

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

711

Vor einem Kohlweißling

Welch erstaunlich Maß von Kraft
in so zartem Körper schafft!


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


712

An meine Freunde

Ich könnt euch bös sein, Freunde, daß ihr so
in sanftem Widerstand beharrt, mit Gründen
(wie Früchte, die nach außen prall und fest,
nach innen teigig sind),

5

die letzlich keine sind - wenn ich mir selbst,
mir selbst nicht noch ganz anders bös sein müßte,
daß ich euch, ich, nicht beßre Sehnsucht mache.

713

In deiner Liebe
hoff ich zu finden,
was überwinden
mich im Getriebe

5

läßt von Dämonen,
die in mir wohnen.

714

Dem Nebenmenschen

Wie kann ich glücklich sein,
wenn DU nicht glücklich bist,
du Welt voll Harm und Pein,

(wie oft in Frost und Zwist
mein schwaches Herz auch dein
〈in deiner Not vergißt!)〉

715

Den deutschen Namenchristen

War es nach dir, du faules Volk, gegangen,
so hätte mich der Teufel längst gehangen.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


716

Den deutschen Juden

Nach Pflegemutter, Freund und Frau
verdank ich euch mein bißchen Leben;


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


717

An eine Fliege

"Du bist zu oft der wundersame Trost
von Eingekerkerten gewesen",
so denk ich, wenn dein Treiben mich erbost.

718

O alle Güte, die im Leben wohnt,
komm, nimm mich ein - ich bin so gütelos,
taue herein in dieses Herzens Schoß,
das, ach zu oft, den Sonnen-Geist entthront.

719

Ja ja, "Kultur",
sie ist sehr wichtig.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei


720

Auf a folgt b, auf c folgt d -
so möchtest Welt du deklinieren,
doch diese Welt, o wohl, o weh,
sie geht derweil, bei Gott, - spazieren.


Vertont von
Paul Hindemith
Französische Übersetzung
Après a vient b, après b vient c


 

 

Lyrik | Epigramme, Sprüche und ähnliche lyrische Formen
1-10 | 11 - 20 | 21 - 30 | 31 - 40 | 41 - 50 | 51 - 60 | 61 - 70 | 71 - 80 | 81 - 90 | 91 - 100 | 101 - 110 | 111 - 120 | 121 - 130 | 131 - 140 | 141 - 150 | 151 - 160 | 161 - 170 | 171 - 180 | 181 - 190 | 191 - 200 | 201 - 210 | 211 - 220 | 221 - 230 | 231 - 240 | 241 - 250 | 251 - 260 | 261 - 270 | 271 - 280 | 281 - 290 | 291 - 300 | 301 - 310 | 311 - 320 | 321 - 330 | 331 - 340 | 341 - 350 | 351 - 360 | 361 - 370 | 371 - 380 | 381 - 390 | 391 - 400 | 401 - 410 | 411 - 420 | 421 - 430 | 431 - 440 | 441 - 450 | 451 - 460 | 461 - 470 | 471 - 480 | 481 - 490 | 491 - 500 | 501 - 510 | 511 - 520 | 521 - 530 | 531 - 540 | 541 - 550 | 551 - 560 | 561 - 570 | 571 - 580 | 581 - 590 | 591 - 600 | 601 - 610 | 611 - 620 | 621 - 630 | 631 - 640 | 641 - 650 | 651 - 660 | 661 - 670 | 671 - 680 | 681 - 690 | 691 - 700 | 701 - 710 | 711 - 720 | 721 - 730 | 731 - 740 | 741 - 750 | 751 - 755



Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 2, S. 512ff.


Noch nicht gemeinfreie Texte können hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.