Füchslein-Leben

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

Einen Jungen-Fuchsen-Reigen
will euch hier Klaus Burrmann zeigen.

Sommermorgens schon um viere
läßt Mama die kleinen Tiere

5

aus den Zimmerchen des Baus
auf den Wiesenplan hinaus.

Tanzen dürfen dort im Ringel-
reihn die kleinen roten Schlingel;
denn am Tag ist keine Zeit

10

zu solch feiner Lustbarkeit.

Seht, da geht die Sonne auf.
Nun beginnt der Tageslauf.

Fuchspapa erscheint und spricht:
Jetzt beginnt mein Unterricht!

15

"Denke dir, mein lieber Knabe",
spricht er zu dem jüngsten Knaben:
"Denke dir, ich war' ein Rabe!
Nun! Wie fängt man einen Raben?"

Peter (wie der Kleine heißt)

20

ist nun just kein großer Geist,

doch sein Schwesterchen Elise
legt sich stracks platt auf die Wiese.

Und obwohl ihr gar nichts fehlt,
stellt sie tot sich und entseelt.

25

Drauf fängt Vater Fuchs voll Lächeln
mit den Armen an zu fächeln

und begibt sich hupfend flugs
zu dem tot vermeinten Fuchs -

ganz so wie ein Rabe täte,

30

der ein Beutestück erspähte.

Und schon packt er ihre Pfote. -
Doch da springt sie auf, die "Tote"!

Kneift ins Bein ihn und - fürwahr!
fraß' ihn auf mit Haut und Haar,

35

wär's der eigne Vater nicht,
welcher stolz nun also spricht:

"Siehst du, Peter, deine Schwester
weiß schon mehr als du, mein Bester.
Peterchen, was bist du doch

40

für ein kleiner Dummkopf noch!"

 

 

Humoristische Lyrik | Kindergedichte
Osterbuch: Osterbuch
Aus Lyrikbänden und Zeitschriften: Das Häslein | Beim Mausbarbier | Elbenreigen | Spruch vor Tisch | Spann dein kleines Schirmchen auf | Waldmärchen | Die Weidenkätzchen | Nächtliche Schlittenfahrt
Klaus Burrmann, der Tierweltphotograph: Das Heideschaf | Der kluge Igel | Füchslein-Leben | Die Uhufamilie | Überfahrt nach Afrika | Mogel | Der gefährliche Walfisch | Das Nashorn | Die beiden Löwen | Der Vogel Strauß | Das Giraffenbein | Wie die Giraffen sich selber photographieren | Das Krokodil | Der Marabu
Nachlese zu Klaus Burrmann der Tierweltphotograph: Trudchen | Der Höhlenbär
Traudl - Buch: Traudl-Buch
Nachlese zu den Kindergedichten: Es geht ein Mann durch Föhren | Frau Holle in ihrem himmlischen Haus | Jetzt zieh ich dir den Handschuh an | Jetzt wollen wir den Tannenbaum putzen | Es pickt am Fenster | Kennst du den großen Elefanten | Im Stall | Die Vogelscheuche | Wenn's Winter wird | Die Enten laufen Schlittschuh | Eisenbahnspiel | Ausflug mit der Eisenbahn | Das treue Rad | Schlaf, Kindlein, schlaf | Schlummerliedchen (I) | Schlummerliedchen (II) | Die drei Spatzen | Herr Löffel und Frau Gabel | Das Weihnachtsbäumlein | Träum, Kindlein, träum | Traumliedchen | Glöckchen kling | Der Fuchs und die Hühner | Scherzfragen | Vom Trinken | In der "Elektrischen" | Das neue Spiel | Schnauz und Miez | Der Kaufmann | Ein kleiner Hund mit Namen Fips | Fragment eines Kindergedichts | Winternacht (aus Nachlese zu den Kindergedichten)


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 3, S. 434f.
Illustriert von
Fritz Beblo


Gedicht ist Teil des Buches Klaus Burrmann, der Tierweltphotograph.