Galgenlieder, will elfes

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
Will Elfes Cover 1.jpg
Will Elfes Cover 2.jpg
Will Elfes Label 1.jpg
Will Elfess Label 2.jpg
Quelle, Entstehungsjahr
Deutsche Vogue Schallplatten GmbH, 1964
Interpret
Will Elfes
Covertext
Die "Galgenlieder" schmücken das ernste, bisweilen philosophisch düstere Werk Christian Morgensterns wie bunte Juwelen. Sie haben ihren rätselhaften Glanz bis heute nicht verloren und den großen Ausverkauf der Jahrhundertwendeliteratur heiter und unverwundet überstanden.
Morgenstern nannte sie Federzeichnungen eines ungemein kecken und kühnen Humors, in denen nur die Grundidee grotesk ist. "Im übrigen ist Humor eben Humor und hat jederzeit seinen eigenen Sinn und - Ernst für sich."
"In jedem Manne ist ein Kind, das spielen will." Die "Galgenlieder" sind dem Kind im Manne gewidmet. Dem dichterischen Spieltrieb entsprungen, haben sie keine Tendenz und keine Dogmatik, sind sich selbst genug.
Interpretationen der Galgenlieder gab es mannigfaltige; höherer Blödsinn waren sie für die einen, Zeichen jugendlichen Übermuts für die anderen.
Das Ergötzen aber am Reichtum ihrer bildhaften Wortschöpfungen zeigte sich beständiger.
Entstanden für einen lustigen Kreis, dem "Verein der Galgenbrüder", kein Un-Sinn und kein Ohne-Sinn, sind sie dem Dichter weder Witz noch Parodie auf zeitgenössische Lyrik gewesen. In jedem von ihnen stellt er trotz allem Wortspiel eine, wenn auch nicht alltägliche, so doch lebendige Situation vor.
Die "Galgenlieder" schmücken das ernste, bisweilen philosophisch düstere Werk Christian Morgensterns wie bunte Juwelen. Sie haben ihren rätselhaften Glanz bis heute nicht verloren und den großen Ausverkauf der Jahrhundertwendeliteratur heiter und unverwundet überstanden.
Morgenstern nannte sie Federzeichnungen eines ungemein kecken und kühnen Humors, in denen nur die Grundidee grotesk ist. "Im übrigen ist Humor eben Humor und hat jederzeit seinen eigenen Sinn und - Ernst für sich."
"In jedem Manne ist ein Kind, das spielen will." Die "Galgenlieder" sind dem Kind im Manne gewidmet. Dem dichterischen Spieltrieb entsprungen, haben sie keine Tendenz und keine Dogmatik, sind sich selbst genug.
Interpretationen der Galgenlieder gab es mannigfaltige; höherer Blödsinn waren sie für die einen, Zeichen jugendlichen Übermuts für die anderen.
Das Ergötzen aber am Reichtum ihrer bildhaften Wortschöpfungen zeigte sich beständiger.
Entstanden für einen lustigen Kreis, dem "Verein der Galgenbrüder", kein Un-Sinn und kein Ohne-Sinn, sind sie dem Dichter weder Witz noch Parodie auf zeitgenössische Lyrik gewesen. In jedem von ihnen stellt er trotz allem Wortspiel eine, wenn auch nicht alltägliche, so doch lebendige Situation vor.
In ihnen hinterließ Christian Morgenstern seine liebenswertesten Texte.
"Man sieht vom Galgenberg die Welt anders an und man sieht andere Dinge als andere."
Das schwermütige Mondschaf träumt noch immer seinen All-Traum und steigt immer wieder fromm und milde als weiße Scheibe an den Himmel.
Der Rabe Ralf nährt sich in vielerlei Gestalt von allerlei Galgenspeise und geht daran immer wieder zugrunde. Sofie, das Henkersmädchen, gibt jedem, der ihn will, ihren Gnadenkuss, und Zwölfelf bleibt ein mächtiger Dämon ... Palmström, der Sänger des individualisierten Galgenliedes hat einen Nachfolger gefunden. Will Elfes singt an seiner Stelle. In Elfes' ungekünstelten und jedem modischen Gag abholden Vertonungen macht er die rätselhaften Texte nur verständlich - doch wieviel ist das wert! Ein moderner Spielmann, der mit seinen bald dunkelballadenhaften, bald spöttisch-rhythmischen Melodien der skurrilen, fremdartigen Welt Morgensterns einen Anklang ans Volksliedhafte schenkt. Mit selbstverständlichem Understatement präsentiert Will Elfes Unglaubliches, öffnet das Gehör für die pointierten Geschichten des wunderlichen Nasobems, des ü-verrückten Igels und der urweltlichen Schildkrökröte.
Dr. Kurt Seeberger
interpretierte Gedichte
Der Rabe Ralf
The media player is loading...

Galgenbruders Lied an Sophie, die Henkersmaid
The media player is loading...

Igel und Agel
The media player is loading...

Die Schildkrökröte
The media player is loading...

Der Gaul
The media player is loading...

Das Butterbrotpapier
The media player is loading...

Das Grab des Hunds
The media player is loading...

Die weggeworfene Flinte
The media player is loading...

Der Droschkengaul
The media player is loading...

Das Knie
The media player is loading...

Der Zwölf-Elf
The media player is loading...

Das Mondschaf
The media player is loading...

St. Expeditus
The media player is loading...

Das Nasobēm
The media player is loading...

Wiegenlied
The media player is loading...