Geleitwort für den 18. Juni

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es naht die Nacht, und mit ihr nahn die Träume.
Der Hütten Fenster glänzen freundlich auf
und schaun hinauf zu ihren fernen Schwestern,
den Himmelsfensterchen am Firmament.
Und wie hier Stern und Lämpchen Grüße tauschen
hinab, hinauf, durchs stille, dunkle All,
so auch besinnt das arme Menschenherz,
im Drang des Tags vergessend und vergessen,
sich auf sich selbst und schüttelt ab den Staub
und schlägt sein Auge auf zum ew'gen Licht.


Siehe Lyrik