Ralf Albert Franz

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • wurde 1969 in Straubing geboren
  • Abitur am dortigen Anton-Bruckner-Gymnasium (Leistungskurs Musik mit Hauptfach Orgel)
  • in Regensburg zunächst ein Kirchenmusik-Studium
  • danach ein Aufbaustudium zum Staatlich Geprüften Musiklehrer mit den Hauptfächern Klavier und Orgel
  • außerdem einige Semester Musikwissenschaft und Lehramt für Realschulen an der Universität Regensburg
  • durch Privatunterricht und Fortbildungen erweiterte er seine Kenntnisse in Chor- und Orchesterleitung.
  • zunächst als katholischer Kirchenmusiker, nach seiner Konversion als evangelischer Kantor in Fürstenfeldbruck, Neuburg an der Donau und Ortenburg tätig
  • als Musiklehrer an der Landkreismusikschule Cham, am Gabrieli-Gymnasium Eichstätt und an der Evangelischen Realschule Ortenburg; als Chorleiter führte er Kinder-, Jugend-, Studenten- und Gemischte Chöre, mit denen er immer auch zeitgenössische Musik zur Aufführung brachte.
  • seit 2003 Dekanatskantor in Passau und unterrichtet an der dortigen Universität Gesang und Klavier.
  • Komponist, Schwerpunkt seines bisherigen Schaffens bilden Werke für Klavier, Orgel, Bläser, Chor und kammermusikalische Besetzungen, wovon einige beim Verlag Merseburger (Kassel) in Druck erschienen sind.
  • Stil seiner Kompositionen ist von verschiedenen Einflüssen geprägt: Eine klassisch-moderne Harmonik mit oft reichen, klangvollen Akkorden (erinnernd etwa an die Musik Eric Saties, Alexandr Skrjabins oder auch Leonard Bernsteins) verbindet sich mit einer linearen Polyphonie in der Tradition Johann Sebastian Bachs und Elementen des Jazz.

Quelle: http://ralf-albert-franz.de


Werk bezügl. Morgenstern

Galgenlieder

Noten

Noten sind im Archiv vorhanden.

Zubeziehen demnächst über Verlag Merseburger


CD

Herr Franz hat kürzlich zusammen mit Stephan Beierl (Bariton) eine Einspielung seiner Galgenlieder vorgenommen. Hier zu finden.