Reichsheldenleben

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

   S. 333
67. Reichsheldenleben

Zwei Herren, Ende fünfzig, Zylinder, weiße Binde, graumelierte, rote
Nase, wasserblaue bzw. graue Augen, steigen am Platz vor der Kaiser-
Wilhelm-Gedächtniskirche in die elektrische Straßenbahn ein.

Erster. Sie wohnen jetzt Kurfürstendamm?
Zweiter. Ja, im "Hohenstaufenhaus" -


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.

 

 

Portal:Dramatisches
Publiziertes 1900-1911: Der Hundeschwanz | Das Mittagsmahl. | La dame de chez Minime | Die Krankenstube. | Zwei Szenen: Studenten in der Stadtbahn · Ein Liebespaar im Mondschein | Der Lauffgraf. | Das Glockenspiel | Menschen | Im Literatur-Café. | Bei Jacques Merk. | Die Bierkirche. | Das herrschaftliche Haus | Aus der Luftschiffepoche | Egon und Emilie. | Die tragischen Mundwinkel. | Reichsheldenleben

Dramatisches aus dem Nachlass 1894-1912 | Schriften und Fragmente zu Drama und Theater


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 4, S. 333f.