Traudl-Buch

Aus DCMA
Wechseln zu: Navigation, Suche
       

 

    Dieses Büchlein
wurde von Onkel Christian und
    Tante Margarita
für Traudl Anwand Anfang Februar
    1910 in Obermais gemacht.



Graf Adolar und sein Haushofmeister

"Guten Morgen, junger Herr Grafensohn,
lernten Sie heut schon Ihre Lektion?"


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Herr Pelikan! Herr Pelikan!



Da haben ein halbes Dutzend Dohlen
einen ganzen Korb voll Zwetschgen gestohlen.



Das ist Amanda Tausendschön,
die hier auf diesem Bild zu sehen.



Die Sandmännlein

Mariechen schlief im Garten ein,
da kamen neun kleine Sandmännlein


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Der Rumpelpum

Klein Hänschen und der Gockelhahn,
die sehn voll Schrecken den Rumpelpum nahn.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Hans und Liese

Dies sind die Pferde Hans und Liese;
o Kind, sei immer brav wie diese.



Das Wagenrad

Das Wagenrad hat zehn Speichen.
Willst Du dem Wagenrad gleichen,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Die drei Prinzessinnen

Hier seht Ihr Eulalien, Rosalien, Emilien,
die drei Prinzessinnen aus Sizilien.



Das Haus im Morgenrot

Steht ein Haus im Morgenrot.
Wer mag wohnen drinnen?


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Der Eisbär, der Eisbär,
der sitzt auf seinem Block.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Rotkäppchen

"Wen willst Du denn besuchen,
Rotkäppchen, mit Deinem Kuchen?


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Herr Pelikan, Herr Pelikan,
so sehn Sie sich doch die Geschichte mal an!



Däumlinchen auf dem Wasserrosenblatt,
das Besuch von zween Kröten hat.



Dies ist ein Meerfisch aus Havanna,
wo dieses liegt, fragt Tante Anna!



Hans-Klaus

Hans-Klaus mit Hund und Zigarette
geht stolz vorbei an Klein-Babette,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Sofiechen

Sofiechen auf dem Sofa sitzt,
dieweil der Spitz die Ohren spitzt.


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Die Mäusemama

Die Mäusemama spricht zu den Mäuschen:
"Geht mir nicht weiter fort vom Häuschen,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Der Brunnen

Brunnen auf, Brunnen auf,
freuen sich die Blümlein drauf,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Die Gänschen

Gänschen, Gänschen, schnack, schnack, schnack,
putzt ihr euern Federfrack?



Daumlein, Däumlein,
wo bist du hin, wo bist du hin?


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



In Grönland, in Grönland,
da ist es so kalt;


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Die Pinguine fürchten nicht
den Menschen, der mit ihnen spricht;


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Herr Winter
geh hinter,
der Frühling kommt bald!
Das Eis ist geschwommen,

5

die Blümlein sind kommen
und grün wird der Wald.

Herr Winter
geh hinter,
dein Reich ist vorbei.

10

Die Vögelein alle,
mit jubelndem Schalle,
verkünden den Mai.

Illustriert von
Elsa Eisgruber



Beim Puppendoktor Wunderlich,
da ist es ganz absunderlich.
Der Puppen Heilung ist sein Amt,
und wirklich heilt er allesamt!

5

Auch Traudelchen für ihre Puppe
erhält ein Fläschchen süße Suppe.
Der Rabe krächzt dazu, wie stets,
bald "Wohl bekomm's!" und bald "Wie geht's?"
Er kann nur diese beiden Worte

10

und braucht sie immer am falschen Orte.
Klein Traudchen wünscht sich fast nach Haus,
es ist auch alles gar zu kraus.



Der Vogel Strauß mit seinen
erstaunlich langen Beinen,


Dieser Text ist noch nicht gemeinfrei und kann deswegen hier nur als Zitat mit einem kurzen Ausschnitt widergegeben werden.
Der vollständige Text ist in der Stuttgarter Ausgabe zu finden.
Kurze Erläuterung der rechtlichen Situation.



Ich bin die Mutter Sonne und trage
die Erde bei Nacht, die Erde bei Tage.
Ich halte sie fest und strahle sie an,
dass alles auf ihr wachsen kann.

5

Stein und Blume, Mensch und Tier,
alles erhält sein Licht von mir.
Tu auf dein Herz wie ein Becherlein;
denn ich will leuchten auch dort hinein!
Tu auf dein Herzlein, liebes Kind,

10

dass wir ein Licht zusammen sind!

Vertont von
Alfred von Beckerath | Peter Kreuder | Niko und Lukas | Eberhard Ludwig Wittmer
Illustriert von
Elsa Eisgruber | Nonny Hogrogian
Englische Übersetzung
Song Of The Sun


 

 

Humoristische Lyrik | Kindergedichte
Osterbuch: Osterbuch
Aus Lyrikbänden und Zeitschriften: Das Häslein | Beim Mausbarbier | Elbenreigen | Spruch vor Tisch | Spann dein kleines Schirmchen auf | Waldmärchen | Die Weidenkätzchen | Nächtliche Schlittenfahrt
Klaus Burrmann, der Tierweltphotograph: Das Heideschaf | Der kluge Igel | Füchslein-Leben | Die Uhufamilie | Überfahrt nach Afrika | Mogel | Der gefährliche Walfisch | Das Nashorn | Die beiden Löwen | Der Vogel Strauß | Das Giraffenbein | Wie die Giraffen sich selber photographieren | Das Krokodil | Der Marabu
Nachlese zu Klaus Burrmann der Tierweltphotograph: Trudchen | Der Höhlenbär
Traudl - Buch: Traudl-Buch
Nachlese zu den Kindergedichten: Es geht ein Mann durch Föhren | Frau Holle in ihrem himmlischen Haus | Jetzt zieh ich dir den Handschuh an | Jetzt wollen wir den Tannenbaum putzen | Es pickt am Fenster | Kennst du den großen Elefanten | Im Stall | Die Vogelscheuche | Wenn's Winter wird | Die Enten laufen Schlittschuh | Eisenbahnspiel | Ausflug mit der Eisenbahn | Das treue Rad | Schlaf, Kindlein, schlaf | Schlummerliedchen (I) | Schlummerliedchen (II) | Die drei Spatzen | Herr Löffel und Frau Gabel | Das Weihnachtsbäumlein | Träum, Kindlein, träum | Traumliedchen | Glöckchen kling | Der Fuchs und die Hühner | Scherzfragen | Vom Trinken | In der "Elektrischen" | Das neue Spiel | Schnauz und Miez | Der Kaufmann | Ein kleiner Hund mit Namen Fips | Fragment eines Kindergedichts | Winternacht (aus Nachlese zu den Kindergedichten)


Kommentar

Zu finden in der
Stuttgarter Ausgabe: Band 3, S. 480ff.
Vertont von
Marcello Fera


Morgenstern hat das Traudlbuch mit Kindergedichten Anfang 1910 in Obermais geschrieben. Es war nie für ein breites Publikum gedacht, sondern wurde als dünnes Büchlein für die Tochter (Traudl Anwand) eines Freundes zusammengestellt. Es handelt sich um verschiedene Bilder aus Zeitschriften und Katalogen, welche Morgenstern ausgeschnitten hat, zu denen er Verse gedichtet hat. Bei den Gedichten handelt es sich um eine Einheit, welche durch die Musik zu einzelnen Bildern verarbeitet werden.